Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche

  • Gott feiern - Gottesdienste leiten

    Grundkurs zur Leitung sonn- und feiertäglicher Wort-Gottes-Feiern

    Dieser Kurs vermittelt die inhaltlichen und rechtlichen Grundlagen zur Wort-Gottes-Feier am Sonntag entsprechend des Buches: Wort-Gottes-Feier. Werkbuch für die Sonn- und Festtage. Herausgegeben von den Liturgischen Instituten Deutschlands und Österreichs im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz, der Österreichischen Bischofskonferenz und des Erzbischofs von Luxemburg. Trier 2004.
    Die Teilnahme an diesem Kurs ist Voraussetzung zur Erteilung der Bischöflichen Beauftragung zur Leitung von Wort-Gottes-Feiern am Sonntag.
    Dieser Kurs richtet sich an die Personen, die noch keine Bischöfliche Beauftragung zur Leitung von Wort-Gottes-Feiern am Sonntag haben.
    Es können nur Personen angemeldet werden, deren Pfarreiengemeinschaft die Genehmigung des zuständigen Weihbischofs zur Feier von Wort-Gottes-Feiern vorweisen können.

  • Liturgie im Fernkurs

    Sie interessieren sich für die Gestaltung von Gottesdiensten?
    Sie wollen mehr über die katholische Liturgie wissen?
    Dann ist Liturgie im Fernkurs das Richtige für Sie!

    Der Kurs dauert 18 Monate. In dieser Zeit können Sie Ihr Wissen über den katholischen Gottesdienst vertiefen, Gottesdienstformen und liturgische Elemente in ihrer Bedeutung kennenlernen, mehr über die geschichtliche Entwicklung der Liturgie und einzelner Gottesdienste erfahren und Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die zur Ausübung liturgischer Dienste wichtig sind. Alle sechs Wochen erhalten Sie einen Lehrbrief von ca. 80 Seiten und bestimmen dann Ihr Lerntempo selbst. Themen der 12 Lehrbriefe sind u.a.: das Kirchenjahr; die liturgischen Dienste; die Feier der Eucharistie; das Wort Gottes; Sakramente und Sakramentalien; Tagzeitenliturgie; Gesang und Musik; Raum, Gewand und Gerät. Ergänzt werden die Lehrbriefe durch die Hör-CDs „Musik und Gesang“ und „Sprechen im Gottesdienst“ sowie die DVD „Eucharistie feiern“.

    Das Studium kann individuell gestaltet und der beruflichen wie familiären Situation angepasst werden. Die Beschäftigung mit praktischen Aufgaben wird durch eine Fachkraft vor Ort begleitet. Im Verlauf des Fernkurses können Sie an verschiedenen Orten in Deutschland Wochenend-Seminare besuchen, auf denen unter der Leitung erfahrener Referent/innen wichtige Themen vertieft werden und der Austausch mit anderen Kursteilnehmer/innen ermöglicht wird.

    Sie können Liturgie im Fernkurs mit einem Teilnahmezertifikat oder nach einer Prüfung mit einem Zeugnis abschließen. Die Kosten betragen 342,00 €. Nachfragen lohnt sich: Oft geben Pfarrei oder Bistum Zuschüsse.

    Einstiegstermine sind jedes Jahr der 1. April und der 1. Oktober.
    Weitere Informationen finden Sie in diesem Faltblatt.

    Studienwochenenden
    LITURGIE IM FERNKURS bietet zu verschiedenen Themen an verschiedenen Orten in Deutschland Studienwochenenden unter fachkundiger Leitung an. Sie dienen der Vertiefung bestimmter Themen sowie dem Erfahrungsaustausch mit Fachleuten und der Studierenden untereinander.
    Themen und Termine 2023

    Anmeldung:
    Deutsches Liturgisches Institut
    Liturgie im Fernkurs
    Postfach 2628
    54216 Trier

    fernkurs(at)liturgie.de
    0651 94808-28, -29 oder -0

    www.fernkurs-liturgie.de
    www.facebook.com/fernkurs

     

  • Theologie im Fernkurs

    Sie wollen mehr vom christlichen Glauben verstehen.

    Sie möchten sich über Christentum und Kirche grundlegend informieren.
    Sie sind als Erwachsene bzw. Erwachsener unzufrieden mit den Antworten aus der Kinderzeit.
    Sie wollen erfahren, wie man religiöse Vorstellungen und biblische Geschichten heute deuten kann.
    Der Glaube ist Ihnen wichtig, aber in Diskussionen fühlen Sie sich unsicher.
    Sie wollen mit anderen über Ihre Fragen und Überlegungen sprechen.
    Sie möchten sich eventuell in Ihrer Kirchengemeinde engagieren.

    Dann könnte Theologie im Fernkurs etwas für Sie sein.

    Denn

    Theologie im Fernkurs

    • ist eine fundierte Einführung in den christlichen Glauben.
    • reflektiert theologische Aussagen und religiöse Praxis.
    • stärkt eigenständiges Denken und konkretes Engagement.
    • ermöglicht ein Lernen zu Hause und in der Gruppe.


    Und so geht es konkret

    Sie studieren anhand von Lehrbriefen zu Hause, dann, wenn Sie Zeit haben. Sie werden in regionalen Begleitzirkeln von Fachleuten betreut.
    Sie vertiefen an Studienwochenenden wichtige Einzelthemen. Sie können eine kirchlich anerkannte Prüfung ablegen. 

    Dauer des Studiums

    Sie bestimmen selbst, in welcher Zeit Sie studieren wollen. In der Regel dauern die Kurse ca. eineinhalb Jahre.

    Kosten: Grundkurs 430,- € z.Z.,  Aufbaukurs 430,- € z.Z..

    Voraussetzungen: Sie müssen keine Zeugnisse vorlegen. Ein mittlerer Bildungsabschluss ist empfehlenswert. Zum Weiterstudium für eine Anstellung im kirchlichen Dienst ist ein solcher Abschluss Bedingung.

    Weitere Informationen

    Für das Bistum Trier:

    Bischöfliches Generalvikariat Trier
    Mustorstraße 2, 54290 Trier                                      

    Strategiebereich 2                                                             
    Judith Peters                             
    06501/9479 104                                                           
    judith.peters(at)bgv-trier.de                                          

    Anja Pfeiffer
    0651/7105-218 
    anja.pfeiffer(at)bgv-trier.de

  • Modulreihe Schöpfung

    Die Schöpfung bewahren - Da mach ich mit!

    Modulreihe für Klima- und Umweltinteressierte in Kirchengemeinden

    Sie interessieren sich für Klima- und Umweltschutz und möchten sich für die Bewahrung der Schöpfung in Ihrer Kirchengemeinde einsetzen?

    Das neue Kursangebot des Bistums Trier will helfen, Sie in Ihrem Engagement zu bestärken und weiter zu qualifizieren. Der Klimawandel ist Realität. Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um die globale Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen (Ziel des Pariser Klimaabkommens von 2015). Papst Franziskus betont in der 2015 veröffentlichten Enzyklika ‚Laudato si‘ – Über die Sorge für das gemeinsame Haus ausdrücklich den christlichen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung.

    In der Modulreihe Die Schöpfung bewahren – da mach ich mit! setzen Sie sich mit schöpfungstheologischen Fragen und konkreten Handlungsoptionen für die Schöpfung im Bistum Trier auseinander. Sie können Ihr Wissen über die Ursachen und Folgen des Klimawandels, aber auch über Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit vertiefen.

    Mit Ihrem eigenen Praxisprojekt haben Sie die Möglichkeit der Gestaltung vor Ort und erhalten dabei Hilfestellung. Der regelmäßige Austausch mit der Gruppe und der Kursleitung zu Fragen und Projektideen rundet das Kursangebot ab.

    Der Kurs dauert rund ein Jahr und beginnt im Mai 2023. Vorgesehen sind sechs Module, die in zeitlichem Abstand als Präsenz-Wochenende, Tagesseminar in Präsenz oder als Online- Veranstaltung und als Exkursion stattfinden

     

    Rückfragen zum Inhalt sind möglich unter:

    0651/992737-21 oder barbara.schartz(at)bistum-trier.de

     

    Anmeldungen unter:

    Haus Wasserburg Vallendar anmeldung(at)haus-wasserburg.de

    Anmeldeschluss: 29.01.2023

     

    Alle ausführlichen Informationen und Termine finden Sie im Flyer 

    Antragsformular zur Kostenerstattung

  • Werkstattgespräche zum Thema „Tod und Trauer“

    Tote begraben - Trauernde trösten.

    Fortsetzung der Online-Gesprächsreihe

    Das Team der Trauerseelsorge im Bistum Limburg lädt zu drei weiteren Werkstattgesprächen zum Thema "Tote begraben - Trauernde trösten" ein.

    Termine

    MITTWOCH, 05.10.2022:

    Wie findet "Auferstehung" eine Sprache?
    Prof. Dr. Wolfgang Beck (Hochschule St. Georgen, Frankfurt)

    DIENSTAG, 15.11.2022:

    Was hilft Trauernden in der Schleusenzeit®?
    Rainer Stuhlträger (Pastoralreferent, Bistum Trier)

    MITTWOCH, 14.12.2022:

    Wie umgehen mit krisenhaften Todesfällen?
    Dr. Brigitte Lob (Schulpastoral, Bistum Mainz)

    Weitere Informationen finden Sie Hier oder unter: https://trauerseelsorge.bistumlimburg.de