Ehrenamtsentwicklung im Bistum Trier

Wir unterstützen, beraten und begleiten...

Charismen vor Aufgaben

Wir bieten Zeit und Raum, um genauer hinzuschauen und aufmerksam zu werden für die Gaben, die jeder einzelne Mensch zum Aufbau der Gemeinschaft und des Reiches Gottes mitbringt.

4. November (Der Termin am 6. Oktober wurde abgesagt)

„Die Aufmerksamkeit für das Wirken des Geistes ist in den Gewohnheiten des pastoralen Alltags allzu oft abgestumpft. Die Synode ist überzeugt: Die Gläubigen wollen sich aufgrund ihrer eigenen Charismen sowohl in den jeweils passenden Aufgabenfeldern einbringen als auch neue Tätigkeiten entdecken, wenn sie sich ihrer Gaben bewusst werden.“ HERAUS GERUFEN, 18

Zukunftswerkstatt zur Kirchenentwicklung

Eine Zukunftswerkstatt bietet überraschende Momente gemeinsamer Freude und Inspiration.

4. November

„Die reale Situation lässt keinen Zweifel daran, dass diese grundlegenden Veränderungen notwendig sind, wenn die Kirche von Trier es nicht beim bloß passiven Reagieren auf die Entwicklungen belassen will.“ HERAUS GERUFEN, 21

Viel zu oft ist die Arbeit vor Ort blockiert durch Verunsicherung, Missverständnisse und Gewohnheiten. Dabei liegen große Chancen brach für das Miteinander in unserer Kirche. Eine Zukunftswerkstatt schafft einen Rahmen, in dem die Teilnehmenden auf Augenhöhe Schwieriges, Wünschenswertes und Handlungsorientiertes gleichermaßen ansprechen und reflektieren können. So lassen sich neue Ehrenamtsfelder erschließen, an die zuvor niemand gedacht hat.

Keine Angst vor der Trauer anderer

Dieses Seminar ist kein Spezialseminar für Trauerbegleitende, es ist ein Angebot für alle am Thema Interessierten.

4. November

„Eine Kirche, die sich so versteht, die Jesus und seiner Botschaft vom Reich Gottes folgt, stellt den Menschen, sein Dasein und seine Fragen in den Mittelpunkt: seine Freude und Hoffnung, seine Trauer und Angst.“ HERAUS GERUFEN, 13.

Orientierung am Sozialraum

Exkursionen in die seelsorglich-caritative Praxis

Immer wieder weist die Synode darauf hin: Es gilt, die Lebensfülle, die Gott für alle Menschen will, in den konkreten Lebenswirklichkeiten der Menschen zum Vorschein und zur Entfaltung zu bringen. Deshalb hat sich die Synode für das Handlungsprinzip "Sozialraumorientierung" entschieden.
Bei der Exkursion zu einem Sozialraum-Projekt gewinnen Sie Einblicke zu diesem Handlungsansatz in der Praxis. Hier ist das Faltblatt zum Projekt.