Weiterentwicklung eines vielfältigen Engagements

Bausteine zur Umsetzung der Synode

Bausteine zur Umsetzung der Synoden-Ergebnisse bietet der Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung in einer Ende 2016 erstmals erschienen neuen Broschüre.

Die Perspektivwechsel und Handlungsoptionen der Synode zielen darauf ab, in beteiligungs-orientierten und ergebnisoffenen Prozessen neue Formen zu entwickeln, wie die Kirche im Bistum Trier in die Zukunft gehen kann. Dabei wird auf die Kompetenz aller Getauften gesetzt.

Sie finden unterschiedliche Angebote zur Unterstützung dieser Prozesse:

  • Methoden zur Förderung von Beteiligung und zur kreativen Entwicklung von Lösungen,
  • Beratungsangebote,
  • Auseinandersetzung mit grundsätzlichen Perspektiven und Haltungen.

Die Umsetzung der Synode hat gerade begonnen. Wir gehen davon aus, dass auf dem Weg neue Fragen, aber auch neue Werkzeuge entstehen werden. Mit diesen Bausteinen erhalten Sie eine erste „Ausstattung“, von der wir hoff en,
dass sie Ihnen hilfreich sein kann.

Die Zukunftswerkstatt ist eine kreative Methode, um mit Phantasie und zugleich ganz konkret neue Lösungsideen für anstehende Herausforderungen zu entwickeln. Das Besondere an der Zukunftswerkstatt ist der offene Prozess...

Mit Projektmanagement bezeichnet man das Initiieren, Planen, Steuern, Kontrollieren und Abschließen von Projekten. Projekte unterscheiden sich von „Routine“ dadurch, dass sie bewusst Raum schaffen, um etwas Neues auszuprobieren.

Die Moderationsmethode dient der Unterstützung von Gruppen und Organisationen, die ein Höchstmaß an Beteiligung sicherstellen wollen, die Probleme angehen und gemeinsam Strategien erarbeiten möchten.

Weiterentwicklung eines vielfältigen ehrenamtlichen Engagements als Chance für jeden Menschen, eigene Kompetenzen zu entdecken, zu entwickeln und einzubringen. Die Synode hat dieses Profil geschärft...

Orientierung am Sozialraum der Menschen bezeichnet die Synode als Grundlage für die zukünftige pastorale und caritative Arbeit des Bistums Trier. Für den Deutschen Caritasverband ist die Sozialraumorientierung Haltung und Perspektive, um vor Ort für die Verbesserung der Lebensqualität sowie der Lebenssituation der Menschen einen Beitrag zu leisten.

Supervision / Konfliktberatung / Mediation: Ehrenamtliches Engagement bringt oft eine hohe Erfüllung, Freude und Bereicherung. Die Engagierten investieren viel Energie und Zeit und stellen ihre Erfahrungen und Fähigkeiten zur Verfügung. Manche geraten in ihrem ehrenamtlichen Dienst in belastende Situationen, die sie nicht mehr alleine bewältigen können...