Unser Archiv

Weitere Rückblicke

"Frauen(t)Raum"

Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung beglückwünscht Frauen zur Gründung ihres Projekts "Frauen(t)Raum"! Ein frauenpastorales Zentrum, ein neuer kirchlicher Ort: 30 Frauen bringen sich mit eigenen Ideen und Begabungen ein und entwickeln ein beeindruckendes Angebot für sich und andere Frauen: spirituell, kreativ, kommunikativ, gemeinschaftsstiftend. Aus einer Idee wurde ein Vorhaben, das so viel Energie freigesetzt hat, dass es am 18.09.2016 in der Begegnungskirche in Köllerbach mit einer Auftaktveranstaltung gefeiert wurde. Die Perspektivwechsel der Synode bewahrheiten sich hier ganz offenbar.

Ansprechpartnerinnen: Gemeindereferentin Heidelinde Bauer (06806/99493-21) und Pastoralreferentin Katja Zeimet-Backes (06898/690890-14)

Bürgerhilfe Neumagen - Dhron organisiert Fest der Kulturen

Ein Fest der Kulturen organisierte die Bürgerhilfe Neumagen – Dhron, bei dem die Neubürger aus über 15 Nationen „Danke sagten“ für die freundliche Aufnahme und die vielfältige und großartige Hilfe und Unterstützung beim Neuanfang hier in unserem Land.
Vor Ort war auch Filmemacher Carsten Jäger, der im Auftrag des Arbeitsbereichs Ehrenamtsentwicklung einen Film über das beispielhafte Engagement der Bürgerhilfe produziert.
Die Gemeinschaftsinitiative "Bürgerhilfe Neumagen-Dhron" hat sich vor ca. 3 Jahren gegründet,um in Zeiten des demografischen Wandels das Für - und Miteinander im Ort nicht nur zu erhalten, sondern auch auszubauen.
Aktueller Schwerpunkt des Engagements ist die Hilfe, Unterstützung und Begleitung von geflüchteten Menschen, die jetzt in Neumagen – Dhron und Umgebung leben. Mit im Boot sind der Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. und das Dekanat Bernkastel, die die Initiative fachlich begleiten und beraten.

Klausurtag der Räte der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld

„Kirche in Veränderungsprozessen - unser Auftrag in den Räten“, zu diesem Thema trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Räte der Pfarreigemeinschaft Langenfeld gemeinsam mit den dort tätigen hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern zu einem Klausurtag. Als Referenten waren Michaela Tholl und Georg Hennes vom Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung des Bischöflichen Generalvikariats eingeladen worden.

Begleitet von meditativen und spirituellen Impulsen beschäftigte sich der Klausurtag mit der aktuellen Kirchenentwicklung und stellte die Frage nach dem persönlichen Selbstverständnis als Christin und Christ. Ausgangspunkt waren die vier Perspektivwechsel, die die Synode im Bistum Trier beschlossen hat. Davon ausgehend wurde auf den Wandel im Ehrenamt geschaut und die Frage erörtert, wie eine gute Ehrenamtsentwicklung aussehen kann, die auf die Motive und Begabungen der engagierten Menschen schaut.